Überlegungen für neues Mini-Turnier

dpa Berlin. Nach einem neuen Bericht über Pläne für ein prominent besetztes Mini-Turnier vor der neuen Europapokalsaison 2024 hat die Europäische Fußball-Union entsprechende Überlegungen bestätigt.

Überlegungen für neues Mini-Turnier

Aleksander Ceferin, UEFA-Präsident, nimmt nach einer Sitzung des UEFA-Komitees für Vereinswettbewerbe an einer Pressekonferenz teil. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Die Idee sei vom UEFA-Komitee für Vereinswettbewerbe diskutiert worden, es gebe aber noch keine formale Entscheidung über das Konzept, teilte der Verband der Deutschen Presse-Agentur mit.

Die französische Sportzeitung „L'Equipe“ hatte am Dienstag weitere Informationen zu Überlegungen veröffentlicht, von denen vor gut einem Monat die Nachrichtenagentur AP berichtet hatte. Demnach könnte vor der Champions-League-Saison 2024 der Titelverteidiger mit drei anderen starken Mannschaften des abgelaufenen Wettbewerbs Mitte August ein Mini-Turnier im K.o.-Format in den USA austragen.

Um den europäischen Supercup, den bislang die Sieger aus Champions League und Europa League spielen, könnten den Informationen des Blattes zufolge künftig die Gewinner von Europa League und Conference League antreten.

Die Champions League wird ab dem Sommer 2024 von bislang 32 auf 36 Teilnehmer aufgestockt und in der Vorrunde nach einem neuen Format mit vier Neuner-Gruppen ausgetragen.

© dpa-infocom, dpa:220616-99-687291/2