Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Van Gaal rät Heynckes zu Abschied: „Wäre vernünftig“

Fußball

Sonntag, 18. März 2018 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Der frühere Bayern-Trainer Louis van Gaal rät Jupp Heynckes dazu, sich von den Münchner Bossen nicht von einem Abschied am Saisonende abbringen zu lassen.

Macht er weiter? Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Foto: Patrick Seeger

„Wenn Jupp im Sommer aufhört, wäre das sehr vernünftig. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er weitermacht“, sagte der Niederländer der „Bild am Sonntag“. Es sei für den 72-jährigen Heynckes mit Blick auf sein Alter besser, auf dem Höhepunkt der Karriere aufzuhören. „Das hat er ja bereits einmal getan. Jetzt ist Jupp zurück und das ist schön. Aber wenn er nach dieser Saison aufhört, dann ist er ein Gott in Bayern“, sagte van Gaal, der die Bayern von 2009 bis 2011 trainierte.

Heynckes' aktuelle Bilanz beim deutschen Rekordmeister, mit dem er wieder auf Triple-Kurs ist, sei „fantastisch“, lobte van Gaal. „Er ist der Anführer dieser Mannschaft, obwohl Uli Hoeneß immer denkt, dass er der Leader des FC Bayern ist. Aber das ist nicht so, denn der Leader ist immer der Trainer“, sagte der 66-Jährige.

Heynckes hatte die Bayern nach dem Rauswurf von Carlo Ancelotti im vergangenen Herbst wieder übernommen. Nach einer Siegesserie stehen die Münchner kurz vor dem erneuten Gewinn des Meistertitels, haben das Halbfinale des DFB-Pokals und das Viertelfinale der Champions League erreicht. Immer wieder wirbt die Clubspitze darum, dass der Trainer ein weiteres Jahr im Amt bleibt. Heynckes hat jedoch mehrfach bekräftigt, sich im Sommer wieder in den Ruhestand zurückziehen zu wollen.

Ihr Kommentar zum Thema

Van Gaal rät Heynckes zu Abschied: „Wäre vernünftig“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha