Fußball

Verletzung von Gosens überschattet Bergamos Sieg

Fußball

Mittwoch, 29. September 2021 - 21:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bergamo. Atalanta Bergamos erster Sieg in dieser Champions-League-Saison ist von der Verletzung des deutschen Fußball-Nationalspielers Robin Gosens überschattet worden.

Robin Gosens von Atalanta Bergamo liegt verletzt auf dem Spielfeld. Foto: Spada/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Der Außenverteidiger wurde beim 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern nach elf Minuten ausgewechselt. Er verletzte sich ohne Fremdeinwirkung, eine Diagnose gibt es allerdings noch nicht. Damit ist fraglich, ob der 27 Jahre alte Gosens für die Länderspiele gegen Rumänien (8. Oktober) und Nordmazedonien (11. Oktober) in der WM-Qualifikation nominiert werden kann. Bundestrainer Hansi Flick will seinen Kader am 1. Oktober bekannt geben.

Den Siegtreffer in der Bergamo-Partie, die vom deutschen SchiedsrichterFelix Brych geleitet wurde, erzielte Matteo Pessina (68.). Schon in der ersten Halbzeit überquerte der Ball einmal die Linie, allerdings fand Sandro Laupers Eigentor keine Anerkennung. Atalanta-Kapitän Rafael Toloi stand im Abseits. Die von Ex-Schalke-Coach David Wagner trainierten Berner hatten am ersten Spieltag noch Manchester United beim 2:1-Heimerfolg überrascht, Bergamo hatte sich vom FC Villarreal 2:2 getrennt.

Außerdem setzte sich Zenit St. Petersburg mit 4:0 (1:0) gegen Malmö FF aus Schweden durch. Claudinho brachte die russischen Hausherren in Front (9.), ehe Daler Kusjajew (49.), Alexei Sutormin (80.) und Wendel (90. +4) für klare Verhältnisse sorgten. Begünstigt wurde der souveräne Auftritt durch einen Platzverweis gegen Anel Ahmedhodzic, der mit den Händen einen Konter verhindern wollte.

© dpa-infocom, dpa:210929-99-418340/2

Ihr Kommentar zum Thema

Verletzung von Gosens überschattet Bergamos Sieg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha