Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

VfL unzufrieden mit 0:0 - Casteels: „Das nervt einfach“

Fußball

Samstag, 14. April 2018 - 07:31 Uhr

von Von Thomas Eßer, dpa

dpa Wolfsburg. Viel fehlt Wolfsburg nicht zum wichtigen Sieg gegen den FC Augsburg. Doch auch mit elf gegen zehn gelingt kein Tor. VfL-Coach Labbadia ärgert sich, Torwart Casteels ist genervt. Die Gäste sammeln dagegen weiter Punkt für Punkt für den Klassenverbleib.

VfL-Spieler Renato Steffen (l) und der Augsburger Marco Richter kämpfen um den Ball. Die Partie endete Unentschieden. Foto: Peter Steffen

Auch 32 Minuten in Überzahl reichen nicht. Mit einem Sieg hätte der VfL Wolfsburg in unruhigen Zeiten bei VW sportlich für etwas Entspannung sorgen können.

Anzeige

So machte der Volkswagen-Club mit dem 0:0 gegen den FC Augsburg zwar einen Platz in der Tabelle gut, muss aber fürchten, vom FSV Mainz 05, der auf dem Relegationsplatz liegt und erst am Montag gegen den SC Freiburg spielt, punktemäßig eingeholt zu werden. Entsprechend werteten Spieler und Trainer Bruno Labbadia das Remis auch eher als Rückschlag.

„Ich gehe eher mit einem schlechten Gefühl ins Wochenende“, sagte VfL-Keeper Koen Casteels. „Das war wieder eine Chance, die wir hatten, und wir haben wieder die drei Punkte liegen gelassen. Das nervt einfach.“

Labbadia ärgerte sich ebenfalls, „dass wir nicht den Dreier eingefahren haben. Wir hätten es ganz klar verdient gehabt.“ Nach einer ersten Hälfte ohne große Torchancen steigerte sich der VfL in Durchgang zwei, in der der Augsburger Jan Moravek schon früh die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Die Gastgeber kamen zu Möglichkeiten, waren vor dem Gehäuse des FCA aber zu ineffizient. „Mit dem Platzverweis haben wir das Spiel im Griff gehabt“, sagte Labbadia. Da „müssen wir uns einfach belohnen. Das hat heute gefehlt.“

Augsburgs Coach Manuel Baum konnte mit dem Ergebnis deutlich besser leben. „Ich bin zufrieden mit dem Punkt“, sagte er. „Wir haben gut verteidigt.“ Die Gelb-Rote Karte für Moravek sei aus seiner Sicht „unberechtigt“ gewesen. In Unterzahl habe seine Mannschaft stark dagegen gehalten. „Da muss ich meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen, was sie kämpferisch geleistet hat“, sagte Baum.

Mit 37 Punkten wird der FCA kaum noch in Abstiegsnot geraten. „Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Heute nehmen wir den Punkt“, sagte Manager Stefan Reuter.

Ihr Kommentar zum Thema

VfL unzufrieden mit 0:0 - Casteels: „Das nervt einfach“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige