Vize-Weltmeister Frings heiß auf Meppen

dpa Meppen. Der frühere Vize-Weltmeister Torsten Frings will den SV Meppen mit erfrischendem Offensiv-Fußball weiter in der 3. Liga etablieren.

Vize-Weltmeister Frings heiß auf Meppen

Torsten Frings ist der neue Cheftrainer des Drittligisten SV Meppen. Foto: Friso Gentsch/dpa

„Wir wollen die Arbeit, die Christian Neidhart hier sieben Jahre lang sehr erfolgreich gemacht hat, fortsetzen“, sagte Frings bei seiner Vorstellung im Emsland. Der ehemalige Profi von Werder Bremen, Bayern München und Borussia Dortmund erhält bei den Niedersachsen einen Zweijahresvertrag mit Verlängerungsoption. „Ausschlaggebend war, dass ich von Anfang an das Gefühl hatte, die wollen mich“, sagte der 43-Jährige.

Zuletzt war Frings beim SV Darmstadt 98 in der Zweiten Liga tätig, wo er im Dezember 2017 aber entlassen worden war. „In der Zeit danach habe ich viel im Ausland hospitiert, viele Spiele gesehen“, sagte Frings über seine zweieinhalbjährige Auszeit. „Ich habe auf das Richtige gewartet. Ich wollte nicht ins Ausland, um da einen schnellen Euro zu verdienen. Deshalb habe ich viele Dinge auch nicht gemacht“, sagte Frings. „Meppen ist jetzt der ideale Wiedereinstieg ins Geschäft für mich.“

Anfang August wird Frings mit seiner neuen Mannschaft erstmals auf dem Trainingsplatz stehen. Schon jetzt ist er aber voller Tatendrang dabei. „Ich zähle die Tage, bis es endlich losgeht.“

© dpa-infocom, dpa:200717-99-829668/2