Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Völler über Verlängerung mit Bosz: „Gibt keinen Termin“

Fußball

Dienstag, 27. August 2019 - 06:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler will sich bei der angekündigten Vertragsverlängerung mit Trainer Peter Bosz nicht unter Zeitdruck setzen lassen.

Die Vertragsverlängerung ist angekündigt aber nicht terminiert: Leverkusens Trainer Peter Bosz. Foto: Guido Kirchner

„Es gibt keinen genauen Termin. Wir sind zufrieden, er ist zufrieden. Er weiß auch, was er an uns hat“, sagte Völler in der Sendung „Wontorra on Tour“ bei Sky Sport News HD. Der Vertrag von Bosz läuft noch bis 2020. Unter ihm hatte Bayer die Qualifikation für die Champions League geschafft und ist nun mit zwei Bundesliga-Siegen gestartet.

„Er hat eine angenehme Art, zurückhaltend, aber mit Schalk im Nacken. Er macht das sehr gut, auch in der Mannschaftsführung“, lobte Völler. Der Verein wolle daher mit dem Niederländer weiterarbeiten. Auch der Trainer hatte Gespräche angekündigt und erklärt, sich in Leverkusen wohlzufühlen. „Wir haben Spieler unter Vertrag, mit denen er den Fußball spielen lassen kann, der ihm vorschwebt“, sagte Völler dazu.

Trotz des Abgangs von Julian Brandt zu Borussia Dortmund sieht Völler die Leverkusener Mannschaft nicht schwächer als in der Vorsaison. Ob der Fußball-Bundesligist bis zum Ende des Transfermarktes am kommenden Montag noch weitere Spieler verpflichten wird, ließ Völler offen. „Wir werden sehen, was Sinn macht“, kündigte er an. „Wir werden keinen Aktionismus betreiben und das in Ruhe entscheiden.“

Ihr Kommentar zum Thema

Völler über Verlängerung mit Bosz: „Gibt keinen Termin“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha