Fußball

Vorläufiger Oranje-EM-Kader mit Weghorst und St. Juste

Fußball

Freitag, 14. Mai 2021 - 13:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Zeist. Wolfsburgs Torjäger Wout Weghorst und der Mainzer Abwehrspieler Jeremiah St. Juste stehen im vorläufigen EM-Kader der Niederlande.

Gab sein vorläufiges EM-Aufgebot bekannt: Niederlande-Coach Frank de Boer. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa

Bondscoach Frank de Boer nominierte die beiden Profi aus der Fußball-Bundesliga in sein 34 Spieler umfassendes Aufgebot, das er bis zum 1. Juni noch auf 26 Spieler reduzieren muss.

Weghorst hatte zuletzt bei den Spielen in der WM-Qualifikation im März gefehlt und danach sein Unverständnis über die ausgebliebene Nominierung zum Ausdruck gebracht. De Boer hatte dem Stürmer, der in der Bundesliga in dieser Saison bislang 20 Treffer erzielt hat, zuletzt aber Hoffnungen auf eine Nominierung gemacht. „Es ist erstaunlich, was er in dieser Saison zeigt und auch schon in der letzten Saison gezeigt hat“, hatte de Boer gesagt.

Weghorst könnte davon profitieren, dass bei der paneuropäischen Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli 26 statt bislang üblich 23 Profis für die Kader nominiert werden dürfen. Der Mainzer St. Juste war im März erstmals berufen worden.

Die Niederlande treffen in ihrer Vorrundengruppe in Amsterdam auf die Ukraine, Österreich und Nord-Mazedonien. De Boer versammelt den ersten Teil seines Kaders, der von Barcelona-Star Frenkie de Jong angeführt wird, am 24. Mai in Zeist um sich. Weghorst und St. Juste werden dann noch nicht dabei sein, da sie zwei Tage zuvor noch in der Bundesliga im Einsatz sind. Am 28. Mai beginnt das Oranje-Team dann mit dem Hauptteil der Vorbereitung, in der er es eine Woche nach Portugal ins Trainingslager gehen soll.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-597717/2

Ihr Kommentar zum Thema

Vorläufiger Oranje-EM-Kader mit Weghorst und St. Juste

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha