Fußball

Wechsel in DFL-Führung: Sagioglou folgt auf Pfennig

Fußball

Mittwoch, 1. Juni 2022 - 12:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Christian Pfennig verlässt nach 17 Jahren auf eigenen Wunsch die Deutsche Fußball Liga.

Christian Pfennig hört nach 17 Jahren als DFL-Direktor der Unternehmens- und Markenkommunikation auf. Foto: Andreas Gora/dpa

Der Direktor Marketing & Kommunikation, der auch Mitglied der Geschäftsführung ist, wird sich ab 1. August neuen beruflichen Aufgaben widmen. Ab diesem Zeitpunkt wird Philip Sagioglou als neuer Bereichsleiter die gesamte interne und externe Kommunikation der Dachorganisation des deutschen Profifußballs verantworten.

Pfennig war 2004 zur DFL gekommen und verantwortete zuletzt das weltweite Erscheinungsbild der Bundesliga und 2. Bundesliga. „Mit seiner großen Erfahrung, seiner tiefen Fußball-Expertise und seinen großartigen Ideen hat er die DFL über viele Jahre erfolgreich mitgestaltet“, sagte DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen in einer Mitteilung.

Im Zuge weiterer Organisationsanpassungen wird Marc Lenz mit Wirkung zum 1. Juli zum Direktor Unternehmensstrategie & Internationale Angelegenheiten befördert. In dieser Position verantwortet er strategische Themen der DFL sowie die internationale sportpolitische Positionierung.

© dpa-infocom, dpa:220601-99-506468/2


Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.