Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Wehen Wiesbaden verabschiedet sich mit Sieg aus der 2. Liga

Fußball

Sonntag, 28. Juni 2020 - 17:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wiesbaden. Der SV Wehen Wiesbaden hat sich mit einem Sieg aus der 2. Fußball-Bundesliga verabschiedet. Die Hessen bezwangen am Sonntag den FC St. Pauli mit 5:3 (3:2) und beendeten die Saison mit 34 Punkten als Tabellenvorletzter.

Wiesbadens Stefan Aigner (l) setzt sich gegen Henk Veerman vom FC St. Pauli durch und macht das Tor zum 3:2. Foto: Uwe Anspach/dpa

Die Tore für den Absteiger erzielten Stefan Aigner (11., 38. Minute) und Phillip Tietz (12., 62./Foulelfmeter, 66.). Leo Östigard (25.) und Henk Veerman (32./73.) trafen für den Kiez-Club aus Hamburg.

Wehen Wiesbaden war mit drei Punkten Rückstand und der um zehn Treffer schlechteren Tordifferenz gegenüber dem Tabellen-16. Karlsruher SC in die Partie gegangen und hätte für das Erreichen der Relegation ein Fußball-Wunder benötigt. Das blieb trotz einer starken Abschiedsvorstellung aus, auch wenn der Blitzstart durch den Doppelschlag von Aigner und Tietz kurzzeitig den Glauben daran befeuerte.

Doch danach kamen die Gäste auf und nach einer guten halben Stunde zum Ausgleich. Die Hessen blieben jedoch dran und sicherten sich dank des treffsicheren Tietz, der den wegen der zehnten Gelben Karte gesperrten Top-Torjäger Manuel Schäffler bestens vertrat, die drei Punkte.

© dpa-infocom, dpa:200628-99-595135/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wehen Wiesbaden verabschiedet sich mit Sieg aus der 2. Liga

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha