Fußball

Wieder kein Heimtor: KSC nur Remis gegen Braunschweig

Fußball

Sonntag, 14. März 2021 - 15:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Karlsruhe. Der Karlsruher SC droht im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den Anschluss zu verlieren. Die Badener kamen gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag nicht über ein 0:0 hinaus und liegen nun fünf Punkte hinter dem Relegationsrang drei.

Karlsruhes Marco Thiede (l) und Braunschweigs Jannis Nikolaou gehen beide zum Ball. Foto: Silas Stein/dpa

Die abstiegsbedrohten Niedersachsen waren einem Sieg sogar näher als der KSC, der im vierten Heimspiel in Folge ohne eigenen Treffer blieb.

Die Gäste erwischten bei strömendem Regen und miserablen Platzverhältnissen den besseren Start, Fabio Kaufmann scheiterte aber am stark parierenden KSC-Keeper Marius Gersbeck (10.). Nach und nach fanden zwar auch die Badener ins Spiel. Ihre besten Chancen in der ersten Hälfte vergaben aber Christoph Kobald per Kopf (16.) und Marvin Wanitzek mit einem Schuss aus dem Rückraum (21.).

In der zweiten Hälfte vergaben Nick Proschwitz (55.) und erneut Kaufmann (65.) zunächst große Chancen zur Führung für die Eintracht. In der 88. Minute wurde es dann auf der Gegenseite nochmal hektisch. Nach einem Zweikampf zwischen Braunschweigs Nico Klaß und Karlsruhes Marco Thiede entschied Schiedsrichter Florian Heft auf Elfmeter für den KSC - wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung unmittelbar zuvor wurde dieser vom Videoassistenten dann aber zurückgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210314-99-817808/2

Ihr Kommentar zum Thema

Wieder kein Heimtor: KSC nur Remis gegen Braunschweig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha