Fußball

Wutausbruch: Roma-Coach Di Francesco muss operiert werden

Fußball

Dienstag, 28. August 2018 - 16:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Rom. AS-Rom-Coach Eusebio Di Francesco hat sich eine Fraktur an der linken Hand zugezogen, als er seinem Ärger über seine Mannschaft mit einem Schlag gegen die Trainerbank Luft machte.

Wutausbruch mit Folgen: AS Roma Trainer Eusebio Di Francesco hat sich eine Fraktur an der linken Hand zugezogen, als er seinem Ärger mit einem Schlag gegen die Trainerbank Luft machte. Foto: Andrew Medichini/AP

Der 48-Jährige unterzog sich am Dienstag deshalb einer Operation, wird aber am Nachmittag zum Training mit der Mannschaft erwartet, bestätigte ein Sprecher des italienischen Erstligisten.

Verletzt hatte sich Di Francesco am Vortag in der zweiten Halbzeit des Spiels gegen Atalanta Bergamo. Der Hauptstadtclub führte in der ersten Hälfte 3:1, die Partie endete aber unentschieden 3:3. „Bei dem 3:3 bin ich sauer geworden, weil wir unser Gleichgewicht verloren haben“, sagte Di Francesco in einem Interview nach dem Spiel.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.