Sportwelt

13. Tour-Etappe: Heftige Kletterpartie im Zentralmassiv

Radsport

Donnerstag, 10. September 2020 - 17:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Châtel-Guyon. 4400 Höhenmeter, sieben Bergwertungen und das Ziel in 1589 Metern Höhe - die 13. Etappe der 107. Tour de France hat es am Freitag in sich.

Die 13. Tour-Etappe 2020 führt über 191,5 Kilometer von Châtel-Guyon nach Puy Mary. Foto: spo

Beim Ritt durch das Zentralmassiv über 191,5 Kilometer von Châtel-Guyon nach Puy Mary Cantal sind die Favoriten auf den Gesamtsieg gefordert.

Schon kurz nach dem Start wartet in dem Col de Ceyssat ein Berg der ersten Kategorie. Zur Sache geht es aber beim Schlussanstieg nach Puy Mary hinauf. 5,4 Kilometer mit durchschnittlich 8,1 Prozent Steigung warten am Ende eines ohnehin schon schweren Tages. Die letzten zwei Kilometer weisen sogar im Schnitt elf und zwölf Prozent Steigung auf. Dies könnte eine gute Gelegenheit für die kolumbianischen Kletterasse sein.

© dpa-infocom, dpa:200910-99-502340/4

Ihr Kommentar zum Thema

13. Tour-Etappe: Heftige Kletterpartie im Zentralmassiv

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha