Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

7. Etappe: Sprinter bei längster Tour-Etappe gefragt

Radsport

Donnerstag, 11. Juli 2019 - 18:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa La Planche des Belles Filles. Nach der ersten Extrem-Kletterei ist bei der 106. Tour de France gibt es auf der 7. Etappe die nächste Chance für die Sprinter um den dreimaligen Weltmeister Peter Sagan.

Die 7. Etappe der Tour de France führt von Belfort nach Chalon-sur-Saône. Grafik: K. Losacker/S. Stein, Redaktion: I. Kugel Foto:

Die Strecke von Belfort nach Chalon-sur-Saône ist mit 230 Kilometern nicht nur die längste dieser Tour, sondern auch gut machbar für die endschellen Radprofis. Am Freitag (11.35 Uhr/One und Eurosport) sind nur drei leichtere Bergprüfungen zu bestehen, alle befinden sich bereits in der ersten Rennhälfte. Neben Bora-hansgrohe-Profi Sagan kommen auch Elia Viviani und Michael Matthews für den Sieg in Frage. Nach dem Berg-Auftakt haben auch Ausreißergruppen bessere Chancen.

Ihr Kommentar zum Thema

7. Etappe: Sprinter bei längster Tour-Etappe gefragt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha