8. Tour-Etappe: Knackiger Auftakt in den Pyrenäen

dpa Lavaur. Nach den Südalpen und dem Zentralmassiv geht es bei der 107. Tour de France bereits in die Pyrenäen - und das innerhalb der ersten Woche.

8. Tour-Etappe: Knackiger Auftakt in den Pyrenäen

Die 8. Tour-Etappe 2020 führt über 141 Kilometer von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle. Foto: spo

Das nur 141 Kilometer lange achte Teilstück von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle hat es am Samstag durchaus in sich. Zwar liegt das Ziel nicht auf dem Berg, aber einfach wird es trotzdem nicht - vor allem im Finale.

Nach dem Anstieg zum Port de Balès, dem ersten Berg der höchsten Kategorie bei dieser Tour, wartet noch der 1569 Meter hohe Col de Peyresourde. Da auf dem Gipfel auch Bonussekunden verteilt werden, dürften sich die Topstars kaum zurückhalten. Schließlich wartet noch die halsbrecherische Abfahrt ins Ziel. Womöglich eine gute Gelegenheit für Spezialisten wie Primoz Roglic.

© dpa-infocom, dpa:200904-99-434646/2