Sportwelt

Ackermann Dritter im Sprint - Schachmann macht Zeit gut

Radsport

Donnerstag, 11. März 2021 - 17:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bollène. Sprinter Pascal Ackermann fährt weiter seinem ersten Sieg in der Radsport-Saison 2021 hinterher.

Sam Bennett (l) jubelt über seinen Etappensieg, Pascal Ackermann (r) muss sich mit Platz drei zufrieden geben. Foto: David Stockman/BELGA/dpa

Der Pfälzer belegte auf der fünften Etappe der Traditionsfernfahrt Paris-Nizza über 200,2 Kilometer von Vienne nach Bollène den dritten Platz hinter dem irischen Tagessieger Sam Bennett und dem Franzosen Nacer Bouhanni. Vierter wurde der Bocholter Phil Bauhaus.

In der Gesamtwertung konnte Ackermanns Teamkollege und Vorjahressieger Maximilian Schachmann als Zweiter zwei Sekunden auf den Führenden Primoz Roglic aufholen. Dank der Bonussekunden beim Zwischensprint liegt der Berliner nun 31 Sekunden im Gesamtklassement hinter dem slowenischen Tour-de-France-Zweiten. Dritter ist weiterhin der Amerikaner Brandon McNulty 37 Sekunden zurück.

Am Freitag geht es mit der sechsten Etappe von Brignoles nach Biot über 202,4 Kilometer weiter. Danach muss sich die Organisation ASO etwas einfallen lassen. Denn die letzten beiden Etappen können am Wochenende nicht wie geplant ausgetragen werden. Die Präfektur des Departements Alpes-Maritimes, in dem Nizza liegt, hat wegen steigender Corona-Zahlen die Maßnahmen wieder verschärft und Radrennen entsprechend untersagt. Wie das Rennen nun zu Ende gebracht wird, ist noch nicht entschieden. Die ASO will sich mit den Behörden besprechen.

Schon im vergangenen Jahr hatte Corona den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Damals war nach dem Ausbruch der Pandemie die letzte Etappe nach Nizza gestrichen worden.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-783322/3

Ihr Kommentar zum Thema

Ackermann Dritter im Sprint - Schachmann macht Zeit gut

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha