Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Äthiopier Deksisa gewinnt der Marathon in Hamburg

Leichtathletik

Sonntag, 29. April 2018 - 12:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Solomon Deksisa hat die 33. Auflage des Hamburg Marathons gewonnen. Der Äthiopier absolvierte die 42,195 Kilometer durch die Hansestadt bei guten äußeren Bedingungen in 2:06:34 Stunden.

Solomon Deksisa aus Äthiopien jubelt über den Sieg beim Hamburg Marathon. Foto: Malte Christians

Deksisa verwies seine Landsleute Tadu Abate (2:06:54) und Ayele Abshero (2:07:19) auf die Plätze. In einem schnellen Rennen wurde der angestrebte Streckenrekord von 2:05:30 Stunden dennoch deutlich verpasst. Bei den Frauen setzte sich Shitaye Eshete aus Bahrain in 2:24:51 Stunden durch.

Der Regensburger Philipp Pflieger erfüllte als Gesamtelfter in 2:13:39 Stunden die geforderte Norm für die EM im August in Berlin. Insgesamt waren mehr als 14.000 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen.

Ihr Kommentar zum Thema

Äthiopier Deksisa gewinnt der Marathon in Hamburg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha