Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Amerikaner van Garderen bei der Tour ausgestiegen

Radsport

Samstag, 13. Juli 2019 - 14:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Saint-Étienne. Der amerikanische Radprofi Tejay van Garderen ist bei der 106. Frankreich-Rundfahrt nach einem Bruch der linken Hand ausgestiegen.

Hatte beim Critérium du Dauphiné mit Rang zwei überzeugt: Bei der Tour de France musste Tejay van Garderen aufgeben. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE

Der frühere Tour-de-France-Fünfte war bereits kurz nach dem Start der siebten Etappe gestürzt, hatte es aber trotzdem noch bis ins Ziel geschafft. Nach einer genauen Untersuchung der Hand erfolgte aber das Aus. Van Garderen war mit großen Ambitionen zur Tour gekommen, nachdem er bei der Dauphiné-Rundfahrt mit Platz zwei überzeugt hatte.

Ihr Kommentar zum Thema

Amerikaner van Garderen bei der Tour ausgestiegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha