Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Aus für gehörlosen Tennisspieler Lee Duckhee

Tennis

Mittwoch, 21. August 2019 - 10:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Winston-Salem. Lee Duckhee hat beim ATP-Turnier in Winston- Salem das Achtelfinale verpasst, doch der gehörlose Tennisprofi aus Südkorea hat fern der Heimat im US-Bundesstaat North Carolina auch sehr viel gewonnen: sein Erstrundenmatch und die Sympathie der Fans.

Lee Duckhee ist beim ATP-Turnier in Winston-Salem ausgeschieden. Foto: Walt Unks/Winston-Salem Journal/AP

Dabei sah es auch im Zweitrundenduell mit dem Polen Hubert Hurkacz zunächst gut aus für Lee, der seit seiner Geburt taub ist. Der 21-Jährige gewann den ersten Satz mit 6:4 - doch dann drehte der an Nummer drei gesetzte Pole die Partie noch mit 6:0, 6:3.

Noch am Vortag hatte Lee Duckhee ein kleines Kapitel Tennisgeschichte geschrieben: Der Südkoreaner gewann als erster Gehörloser überhaupt eine Partie auf der ATP-Tour. In der ersten Runde bezwang er Henri Laaksonen aus der Schweiz 7:6 (7:4), 6:1. Danach sagte er: „Meine Botschaft an alle, die schwerhörig sind: Lasst euch nicht entmutigen. Wenn ihr hart arbeitet, könnt ihr alles schaffen.“

Ihr Kommentar zum Thema

Aus für gehörlosen Tennisspieler Lee Duckhee

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha