Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Bahnradsport-Olympiasieger Lothar Thoms gestorben

Radsport

Dienstag, 7. November 2017 - 18:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Forst. Der Bahnradsport-Weltmeister und -Olympiasieger Lothar Thoms ist nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren im Klinikum Forst gestorben, teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) mit.

Der ehemalige Radsportler Lothar Thoms ist nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren gestorben. Foto (2006): Thomas Eisenhuth Foto: Thomas Eisenhuth

Zwischen 1977 und 1981 wurde der Cottbuser viermal in Serie Weltmeister, 1980 holte er in Moskau in Weltrekordzeit Olympia-Gold. 1981 wurde Thoms vom Weltverband UCI als „weltbester Radsportler“ geehrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.