Sportwelt

Bayern-Basketballer planen bis Saisonende mit Kostic

Basketball

Donnerstag, 9. Januar 2020 - 12:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Ähnlich wie ihre Fußballer-Kollegen wollen auch die Basketballer des FC Bayern nach der Trennung vom Chefcoach mit dessen Assistenten an der Spitze die Saison beenden.

In der Bundesliga top, Europa hinten dran: Bayerns Baskteballer. Foto: Andreas Gora/dpa

Der deutsche Meister sei nicht mehr auf Trainersuche, sagte Sportdirektor Daniele Baiesi am Mittwochabend, nachdem die Münchner die Zusammenarbeit mit Dejan Radonjic beendet und Co-Trainer Oliver Kostic befördert hatten.

Kostic solle das Team „aus dem Loch“ holen, sagte der Manager. Die Bayern sind in der Bundesliga zwar verlustpunktfreier Tabellenführer, in der Euroleague nach einer Vorrunde mit nur sechs Siegen aus 17 Partien außen vor. Im kontinentalen Elitewettbewerb wollten die Bayern eigentlich die Topteams angreifen.

Für den 46-Jährigen ist dies der bislang wichtigste Trainerjob. Er war 2018 aus der Jugendabteilung der Bayern in Radonjics Trainerkader geholt worden. Vor seiner Zeit in München war Kostic unter anderem Assistent des früheren Bayern-Meistercoachs Svetislav Pesic in Rom und Belgrad sowie selbst Cheftrainer in Bulgarien. „Er ist ehrlich, loyal, engagiert, professionell und vorbereitet“, lobte Baiesi.

Die Bayern setzen auf neuen Schwung durch Kostic. Sein erstes Pflichtspiel als Verantwortlicher an der Seitenlinie steht am Freitag (20.30 Uhr) in der Euroleague gegen Titelverteidiger ZSKA Moskau an.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.