Bayern-Kapitän Djedovic zum Final-Modus: „Versuchskaninchen“

dpa Berlin. Kapitän Nihad Djedovic vom FC Bayern hat den engen Zeitplan im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft gegen Alba Berlin nach dem Ausgleich für die Münchner deutlich kritisiert.

Bayern-Kapitän Djedovic zum Final-Modus: „Versuchskaninchen“

Kritisiert den harten Final-Modus der BBL: Nihad Djedovic. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

„Jemand sollte uns fragen, ob es gut für die Spieler ist, nach 24 Stunden wieder ein Spiel zu spielen und nach nicht mal 48 Stunden wieder“, sagte der 31-Jährige der Deutschen Presse-Agentur im Anschluss an den 76:66-Erfolg bei den Berlinern. „Ich weiß, dass wir die einzige Liga in Europa sind, die so spielt. Anscheinend sind wir Versuchskaninchen. Wenn die anderen sehen, dass es geht, dann werden sie auch so spielen.“

Zuvor hatte Alba die erste Partie zuhause mit 89:86 gewonnen, bereits am Samstag (15.00 Uhr) und Sonntag (15.00 Uhr) stehen in München die Duelle drei und vier an. Ein mögliches entscheidendes fünftes Finale würde am Dienstag (19.00 Uhr) wieder in Berlin steigen. „Es wird keine Erholung mehr geben, diese Serie ist eine Mörderserie“, sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi.

Wegen der Coronavirus-Pandemie sowie mehrerer positiver Fälle und Quarantäneanordnungen bei Teams hatte sich der Saisonablauf verzögert. Am 15. Juni muss die Spielzeit beendet sein, weil das Fenster für die Nationalmannschaften vor Olympia beginnt.

„Was kann man machen? Nichts Besonderes, man kann essen, man kann Magnesium trinken, man kann Massagen machen, Eisbad. Das war's“, sagte Djedovic auf die Frage zur Vorbereitung auf das dritte Finale. „Man kann nur hoffen, dass in dem Spiel nichts passiert, das ist wirklich nicht gut für die Gesundheit der Spieler. Niemand fragt uns, wir müssen das machen. Zum Glück sind die Fans da, die Fans sind zurück in kleiner Menge. Hoffentlich werden in der kommenden Saison die Hallen dann wieder voll sein.“ Die Finals können jeweils vor kleinerer Kulisse als im Normalfall gespielt werden.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-947430/3