Sportwelt

Bayern-Verfolger ALBA Berlin feiert 13. Sieg in Serie

Basketball

Sonntag, 1. April 2018 - 17:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Mit einer Energieleistung hat ALBA Berlin den Ausrutscher des FC Bayern genutzt und nach Siegen mit dem Spitzenreiter der Basketball-Bundesliga gleichgezogen.

Berlins Luke Sikma steuerte 16 Punkte zum Erfolg seines Teams bei. Foto: Stefan Puchner

Nach zwischenzeitlich 13 Punkten Rückstand feierte der Hauptstadtclub beim 80:76 gegen s. Oliver Würzburg doch noch den 13. Sieg in Serie. Damit schloss ALBA nach Erfolgen zu den Münchnern auf, hat dabei aber noch eine Niederlage mehr auf dem Konto. Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Sasa Djordjevic hatten die Bayern am Samstag deutlich mit 77:100 bei den EWE Baskets Oldenburg verloren.

Bis zwei Minuten vor Ende lagen die Gäste aus Würzburg mit dem früheren Bundestrainer Dirk Bauermann in Berlin noch vorne, trafen aber in der Schlussphase nichts mehr. Mit der dritten Niederlage in Serie haben die Franken vorerst den Anschluss an die Playoff-Plätze verpasst. Beste Werfer für ALBA waren Luke Sikma und Marius Grigonis mit jeweils 16 Punkten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.