Sportwelt

Bayerns Basketballer verhindern Blamage

Basketball

Sonntag, 8. Dezember 2019 - 17:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga mit großer Mühe eine negative Überraschung verhindern können.

FC Bayerns Petteri Koponen war beim 82:81 über die BG Göttingen mit einem "Buzzer Beater" der Matchwinner. Foto: Monika Skolimowska

Der noch ungeschlagene Tabellenführer siegte dank eines erfolgreichen Drei-Punkte-Wurfs von Petteri Koponen mit der Schlusssirene gegen die abstiegsgefährdete BG Göttingen mit 82:81 (34:37). Mit 22:0 Punkten bleibt der deutsche Meister unangefochten an der Spitze. Der frühere NBA-Profi Greg Monroe überzeugte bei den Münchnern mit 22 Zählern. Für die Gäste war Spielmacher Bennet Hunt mit 19 Punkten am auffälligsten.

Lange Zeit sah es für Vizemeister Alba Berlin beim 82:78 (45:34) nach einem problemlosen Erfolg bei medi Bayreuth aus. Der Euroleague-Teilnehmer führte teilweise mit 15 Punkten Vorsprung, doch die Gastgeber verkürzten kurz vor Ende des dritten Viertels auf 62:66. Im Schlussdurchgang behielt der Hauptstadt-Club die Nerven und hatte mit Nationalspieler Niels Giffey, dem 15 Zähler gelangen, seinen besten Schützen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.