Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Becker rechnet für Australien mit Team in Bestbesetzung

Tennis

Dienstag, 17. Oktober 2017 - 13:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Ismaning. Boris Becker rechnet für die erste Davis-Cup-Runde 2018 mit einem deutschen Tennis-Team in Bestbesetzung.

Boris Becker rechnet mit dem besten deutschen Aufgebot in Australien. Foto: John Walton

Nach derzeitigem Stand erwartet der Hauptverantwortliche für die deutschen Herren auch einen Start von Topspieler Alexander „Sascha“ Zverev. „Die positive News ist, dass glaube ich alle Spieler, inklusive Sascha, in der ersten Runde spielen wollen“, sagte Becker bei einer Podiumsdiskussion in Ismaning bei München. „Es kann aber immer etwas passieren. Man kann sich verletzen, man kann krank werden.“ Der 49-Jährige betonte: „Nur die Bereitschaft ist da, das ist das wichtigste.“

Anzeige

Für Deutschland startet der Davis Cup 2018 mit einem Auswärtsspiel in Australien. Die erste Runde wird vom 2. bis 4. Februar gespielt. Die Deutschen hatten Mitte September in Portugal den Abstieg aus der ersten Weltgruppe der besten 16 Nationen vermieden. In Oeiras fehlten allerdings Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber aus unterschiedlichen Gründen.

Mit Blick auf das Brüder-Paar Zverev sagte der Sportdirektor des Deutschen Tennis Bundes, Klaus Eberhard: „Wir haben von allen Seiten da die Bereitschaft gehört.“ Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev sei „im Grunde immer bereit zu spielen“, meinte Eberhard weiter. „Wenn keine Verletzung dazwischenkommt, denke ich, dass Sascha die Nummer eins sein wird.“

Ihr Kommentar zum Thema

Becker rechnet für Australien mit Team in Bestbesetzung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige