Beckers Gruß an „Teufelskerl“ Zverev: „Hol Gold nach Hause!“

dpa Tokio. Tennis-Ikone Boris Becker hat Alexander Zverev nach dessen Finaleinzug bei den Olympischen Spielen in Tokio als „Teufelskerl“ gewürdigt.

Beckers Gruß an „Teufelskerl“ Zverev: „Hol Gold nach Hause!“

Hat die Chance auf Olympia-Gold: Tennis-Ass Alexander Zverev. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Das 1:6, 6:3, 6:1 im Halbfinale gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic sei eine „unglaubliche Leistung“ gewesen, sagte der 53-Jährige in einer Grußbotschaft via Eurosport. „Du bist ja wahnsinnig geworden“, sagte Becker an Zverev gerichtet: „Nur da gibt's ein Problem: Du musst noch ein Spiel spielen. Silber hast du sicher, jetzt hol Gold für Deutschland nach Hause!“

Der 24-jährige Hamburger Zverev hatte mit seinem Sieg über Djokovic als erster deutscher Tennisspieler im Herren-Einzel seit Tommy Haas vor 21 Jahren das Olympia-Finale erreicht. Am Sonntag kann sich der Weltranglisten-Fünfte im Endspiel gegen den Russen Karen Chatschanow zum ersten deutschen Olympiasieger im Herren-Einzel küren. Becker, früher Trainer von Djokovic, hatte 1992 in Barcelona gemeinsam mit Michael Stich die Goldmedaille im Doppel gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:210731-99-631597/2