Sportwelt

Bernal erklärt Roglic zum Tour-Favoriten: „Er ist geflogen“

Radsport

Freitag, 28. August 2020 - 12:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nizza. Titelverteidiger Egan Bernal hat vor dem Start der Tour de France seinem Rivalen Primoz Roglic die Favoritenrolle zugeschoben.

Geht als Titelverteidiger in die Tour de France: Egan Bernal aus Kolumbien vom Team Ineos. Foto: David Stockman/BELGA/dpa

„Er war bei den letzten Rennen der Stärkste. Er ist geflogen“, sagte der Kolumbianer über den früheren Skispringer aus Slowenien, der im vergangenen Jahr die Spanien-Rundfahrt gewonnen hatte und Dritter beim Giro d'Italia geworden war.

Er fühle sich besser als bei der Dauphiné-Rundfahrt, die er vorzeitig beendet hatte, erklärte Bernal auf einer Pressekonferenz. „Aber ich habe noch Schmerzen im Rücken. Ich hoffe, dass es im Verlauf der Tour besser wird.“ Bernal war im Vorjahr mit 22 Jahren und 196 Tagen zum jüngsten Toursieger seit 1909 aufgestiegen.

Vor der Rundfahrt entschied er den internen Machtkampf mit den Ex-Siegern Chris Froome und Geraint Thomas für sich. „Egan hat es verdient, der Kapitän zu sein. Er ist ein brillanter Fahrer und ein großes Talent“, sagte Ineos-Teamchef Dave Brailsford und stellte klar: „Wir sind hier, um die Tour zu gewinnen.“ In den letzten acht Jahren hat die britische Mannschaft sieben Mal den Toursieger gestellt. Die Tour de France beginnt an diesem Samstag in Nizza.

© dpa-infocom, dpa:200828-99-343723/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bernal erklärt Roglic zum Tour-Favoriten: „Er ist geflogen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha