Sportwelt

Biegler hält sich für Gruppenfinale Wechseloption offen

Handball

Donnerstag, 7. Dezember 2017 - 13:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leipzig. Bundestrainer Michael Biegler erwägt im WM-Gruppenfinale der deutschen Handball-Frauen gegen die Niederlande eine personelle Änderung im Kader.

Bundestrainer Michael Biegler erwägt personelle Änderungen im Kader. Foto: Hendrik Schmidt

„Wir sind dauernd in Bewegung und überlegen uns natürlich einige Konstellationen“, sagte Biegler vor dem Duell mit dem WM-Zweiten Niederlande am Freitag in Leipzig. „Aber wir haben bis morgen um 09.00 Uhr Zeit.“

Mit einem Sieg gegen den WM- und EM-Zweiten würde sich die DHB-Auswahl den Gruppensieg und damit eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf sichern. Möglicherweise könnte sogar ein Remis für Platz eins reichen. „Wir brauchen Entschlossenheit und Mut“, sagte Biegler am Donnerstag. „Druck wird es aber nicht geben, auch wenn es schöner wäre, einen einfacheren Gegner im Achtelfinale zu haben.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.