Sportwelt

„Blöd, so blöd“: Trotzdem feiert Werth den Weltcup-Hattrick

Pferdesport

Mittwoch, 8. Mai 2019 - 18:22 Uhr

von Von Michael Rossmann, dpa

dpa Göteborg. Keine Reiterin ist so erfolgreich wie Isabell Werth. Jetzt gelingt der Dressurqueen im Weltcup ein weiterer bemerkenswerter Sieg. Bei den Springreiter-Kollegen ist Rang vier die beste Platzierung.

Deußer ritt auf Tobago auf Paltz vier. Foto: Bjorn Larsson Rosvall/Tt/TT NEWS AGENCY/AP


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.