Sportwelt

Böhm für Handball-Nationalmannschaft nachnominiert

Handball

Freitag, 23. April 2021 - 11:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Stuttgart. Handball-Bundestrainer Alfred Gislason hat für die abschließenden Partien in der EM-Qualifikation Rückraumspieler Fabian Böhm nachnominiert.

Wurde von Handball-Bundestrainer Alfred Gislason nachnominiert: Fabian Böhm. Foto: Sascha Klahn/dpa

Der 31-Jährige rückt nach für Lukas Stutzke, der sich mit seinem Bundesliga-Club Bergischer HC in Quarantäne befindet. Sportliche Bedeutung haben die Partien am nächsten Donnerstag in Bosnien-Herzegowina sowie am 2. Mai in Stuttgart gegen Estland nicht mehr, da die DHB-Auswahl bereits für die Europameisterschaft 2022 qualifiziert ist.

„Dennoch wollen wir diese Spiele möglichst gut spielen und gewinnen“, sagte Bundestrainer Gislason am Freitag. „Ich will auch den ein oder anderen Spieler testen mit Blick auf Olympia. Das wird ein ziemlich harter Kampf, weil es weniger Kaderplätze gibt als sonst.“ Für die Spiele im Sommer in Tokio darf der Bundestrainer lediglich einen Stammkader von 14 Spielern nominieren. Der DHB wird jedoch mit drei weiteren Akteuren nach Japan reisen, die bei Verletzungsfällen nachnominiert werden könnten.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-322029/2

Ihr Kommentar zum Thema

Böhm für Handball-Nationalmannschaft nachnominiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha