Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Box-WM-Kampf zwischen Fury und Wilder verschoben

Gesundheit

Mittwoch, 25. März 2020 - 18:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Der WM-Kampf zwischen den Schwergewichtlern Tyson Fury und Deontay Wilder wird wegen der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant am 18. Juli in Las Vegas stattfinden.

Der WM-Kampf zwischen Tyson Fury (l) und Deontay Wilder soll nun im Herbst stattfinden. Foto: Bradley Collyer/PA Wire/dpa

„Wir wissen nicht einmal, ob das MGM dann schon wieder geöffnet ist“, sagte Furys Co-Promoter Bob Arum dem amerikanischen Fernsehsender ESPN. In der derzeit geschlossenen MGM Grand Garden Arena im Spielerparadies im Bundesstaat Nevada hätte das dritte Box-Duell zwischen dem aktuellen WBC-Champion Fury und dem Amerikaner Wilder stattfinden sollen. Nach einem umstrittenen Unentschieden im ersten Duell im Jahr 2018 hatte Fury den zweiten Kampf im Februar durch einen technischen K.o. in der siebten Runde gewonnen.

Nach Aussage von Arum soll nun ein neuer Kampf-Termin für den Herbst gefunden werden: „Alle müssen einen Schritt zurück machen. Das Boxen ist nicht isoliert. Es ist ein Teil von dem, was in der Welt passiert. Vielleicht gibt es den Kampf Anfang Oktober.“

Ihr Kommentar zum Thema

Box-WM-Kampf zwischen Fury und Wilder verschoben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha