Sportwelt

Britische Motorsportlegende Sir Stirling Moss gestorben

Motorsport

Sonntag, 12. April 2020 - 12:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa London. Die britische Motorsportlegende Sir Stirling Moss ist tot. Seine Frau Lady Moss sagte nach Angaben der englischen Zeitung „Daily Mail“: „Er starb, wie er gelebt hat: wundervoll aussehend.“ Der frühere Formel-1-Pilot starb den Angaben zufolge am Sonntag im Alter von 90 Jahren.

Wurde viermal WM-Zweiter in der Formel 1: Sir Stirling Moss. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa

„Sir Stirling, wir werden dich vermissen“, schrieb das Mercedes-Team über seinen ehemaligen Piloten. Die Formel 1 veröffentlichte auf ihrer Homepage einen Nachruf.

Moss galt als einer der besten Piloten in der Königsklasse des Motorsports, doch die verdiente Krönung als Weltmeister blieb dem PS-Ritter versagt. Viermal wurde der in London geborene Fahrer WM-Zweiter, dreimal Dritter.

Der Brite stand immer wieder dicht vor der Erfüllung seines Lebenstraums, ehe er diesen nach dem Horror-Unfall von Goodwood 1962 aufgeben musste. Ein Comeback-Versuch ein Jahr später scheiterte, später wurde er erfolgreicher Immobilienmakler. Im März 2000 wurde Moss zum Ritter geschlagen. Anfang 2018 zog er sich nach einem monatelangen Krankenhausaufenthalt vom öffentlichen Leben zurück und wurde daheim von Krankenschwestern gepflegt. An Feierlichkeiten zu seinem 90. Geburtstag im September 2019 nahm seine Ehefrau Susie ohne ihn teil.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.