Sportwelt

Buchmann muss Giro d'Italia nach schwerem Sturz aufgeben

Radsport

Sonntag, 23. Mai 2021 - 14:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gorizia. Radprofi Emanuel Buchmann hat beim 104. Giro d'Italia nach der Verwicklung in einen Massensturz aufgeben müssen.

Musste den 104. Giro d'Italia vorzeitig beenden: Emanuel Buchmann. Foto: Fabio Ferrari/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Der Gesamtsechste war zu Beginn der 15. Etappe von Grado nach Gorizia in einen Crash auf gerader Strecke verwickelt und erlitt dabei offenbar Verletzungen im Gesicht. Das Rennen war nach dem Sturz gestoppt worden, Buchmanns Team Bora-hansgrohe vermeldete wenig später die Aufgabe des Kapitäns.

Buchmann hatte in diesem Jahr zugunsten des Giro auf die Tour de France verzichtet. Nach starken Vorstellungen in den Bergen hatte der Ravensburger mit 2:36 Minuten Rückstand auf den Führenden Egan Bernal auf Platz sechs gelegen. Buchmann wollte als erster Deutscher auf das Podium der zweitwichtigsten Rundfahrt fahren.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-712785/2

Ihr Kommentar zum Thema

Buchmann muss Giro d'Italia nach schwerem Sturz aufgeben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha