Sportwelt

Buchmann optimistisch: „Tour-Sieg nicht mehr so weit weg“

Radsport

Samstag, 29. August 2020 - 11:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nizza. Der deutsche Radstar Emanuel Buchmann traut sich zu, in Zukunft mit den Tour-de-France-Favoriten Egan Bernal und Primoz Roglic um den Gesamtsieg zu konkurrieren.

Traut sich den Tour-Sieg zu: Emanuel Buchmann. Foto: Bernd Thissen/dpa

„Es ist nicht so, dass da Welten zwischen uns liegen würden. Ich denke, wenn ich mal auf das Podium der Tour fahren kann, ist der Tour-Sieg auch nicht mehr so weit weg“, sagte Buchmann dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Aktuell sieht der 27-Jährige unabhängig von seinen Sturzverletzungen noch einen kleinen Rückstand auf die Stars der Branche. „Roglic ist spritziger und kann kurzfristig höhere Wattwerte treten als ich, zudem ist er im Zeitfahren sehr stark. Er ist ein anderer Fahrertyp als ich. Bernal ist letztlich ein bisschen stärker in seinem Gesamtpaket“, sagte Buchmann.

Für die diesjährige Frankreich-Rundfahrt könne er sein Leistungsvermögen schwer einschätzen, nachdem er vor zwei Wochen bei der Dauphiné-Rundfahrt schwer gestürzt war. „Es ist alles möglich: Dass ich auf den ersten richtig schweren Etappen schon viel Zeit verliere - oder dass es richtig gut läuft und ich vorne mit ankomme“, sagte der gebürtige Ravensburger.

© dpa-infocom, dpa:200829-99-354033/2

Ihr Kommentar zum Thema

Buchmann optimistisch: „Tour-Sieg nicht mehr so weit weg“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha