Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Bundestrainer Prokop traut Handballern EM-Medaille zu

Handball

Freitag, 20. September 2019 - 13:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Schalksmühle. Nach dem knapp verpassten Edelmetall bei der Heim-WM traut Handball-Bundestrainer Christian Prokop der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2020 einen Medaillen-Coup zu.

Christian Prokop traut den deutschen Handballern bei der EM viel zu. Foto: Axel Heimken

„Überzogene Forderungen zu stellen, ist einfach nicht realistisch, denn da stehen Top-Nationen wie Dänemark oder Frankreich im Weg. Aber wir sind in der Lage, Gold zu holen. Wir sind in der Lage, Silber oder Bronze abzuräumen. Dafür muss jedoch vieles passen“, sagte Prokop bei einer Talkrunde in Schalksmühle.

111 Tage vor dem Auftakt der Endrunde in Norwegen, Österreich und Schweden spiele die EM in den Köpfen der Nationalspieler zwar noch eine untergeordnete Rolle. Prokop bastelt aber schon intensiv an seinem Personalpuzzle. „Es gibt das Korsett der wichtigsten Spieler, das bei der WM zu sehen war“, betonte der 40-Jährige. „Aber es gibt auch einen Konkurrenzkampf auf bestimmten Positionen. Dazu zähle ich den linken und mittleren Rückraum, wo kein Spieler gesetzt ist und konstante Leistungen in der Bundesliga ein wichtiges Kriterium sind.“

Einen ersten Fingerzeig auf den EM-Kader werden die beiden Länderspiele Ende Oktober gegen Kroatien in Zagreb und Hannover liefern. Am 2. Januar 2020 zieht Prokop sein Team dann in Frankfurt zu einem Vorbereitungslehrgang mit Testspielen gegen Island am 4. Januar in Mannheim und gegen Österreich am 6. Januar in Wien zusammen. Bei der EM trifft der WM-Vierte in der Vorrunde auf Titelverteidiger Spanien, die Niederlande und Lettland.

Ihr Kommentar zum Thema

Bundestrainer Prokop traut Handballern EM-Medaille zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha