Sportwelt

Bundesverteidigungsministerin ehrt Olympiateilnehmer

Sportpolitik

Mittwoch, 20. Oktober 2021 - 18:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat auf einem Festakt die Bundeswehr-Angehörigen geehrt, die an den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio teilgenommen haben.

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ehrte die Bundeswehr-Angehörigen, die in Tokio dabei waren. Foto: Christophe Gateau/dpa

Die Spiele seien aufgrund der Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie eine große Herausforderung gewesen und würden als ganz besondere Spiele in Erinnerung bleiben, sagte Kramp-Karrenbauer in Berlin und verwies dabei unter anderem auf das Fehlen von Zuschauern.

Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann, verwies auf die Wichtigkeit der Bundeswehr als Stützpfeiler des deutschen Spitzensports. „Wo würden wir stehen ohne die 850 abgesicherten Stellen“, sagte Hörmann in seiner Ansprache. 54 Prozent der deutschen Medaillen in Tokio seien aus dem Bundeswehr-Team gekommen, betonte Hörmann.

Der Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, Friedhelm Julius Beucher, dankte für das verstärkte Engagement der Bundeswehr. Er verwies darauf, dass 2016 ein Athlet von der Bundeswehr gefördert worden sei, nun seien es 25 Sportlerinnen und Sportler allein für die Sommersportarten.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-670620/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bundesverteidigungsministerin ehrt Olympiateilnehmer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha