Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

CAS hebt Sperre gegen Russen Mutko auf

Olympia

Donnerstag, 11. Juli 2019 - 13:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lausanne/Moskau. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat die lebenslange Sperre gegen den früheren russischen Sportminister Witali Mutko für die Olympischen Spiele aufgehoben.

Nicht mehr lebenslang gesperrt: Witali Mutko. Foto: Sergei Chirikov/EPA

Der Politiker, der heute Vize-Regierungschef ist, habe damals weder als Sportler noch als Trainer oder als offizielles Mitglied der russischen Delegation an den Winterspielen in Sotschi 2014 teilgenommen, urteilte das Gericht in Lausanne. Deshalb sei die Sperre gegen den damaligen Sportminister ungültig. Er sei sehr zufrieden mit der Entscheidung des Gerichts, sagte Mutko dem Nachrichtenportal R-Sport.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte Mutko im Dezember 2017 gesperrt. Es sieht den 60-Jährigen als eine Schlüsselfigur im russischen Doping-System. Mutko war zudem als Cheforganisator der Fußball-WM 2018 in Russland zurückgetreten, hatte aber Einspruch gegen die IOC-Entscheidung eingelegt.

Ihr Kommentar zum Thema

CAS hebt Sperre gegen Russen Mutko auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha