Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

CHIO Aachen findet 2020 nicht statt

Pferdesport

Mittwoch, 22. April 2020 - 11:36 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa . Der CHIO in Aachen fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie aus. Ursprünglich sollte das bedeutendste Reitturnier der Welt vom 29. Mai bis zum 7. Juni stattfinden.

Das Weltfest des Pferdesports, der CHIO Aachen findet 2020 nicht statt. Foto: picture alliance / dpa

Wegen der Corona-Krise war die Veranstaltung zunächst auf einen unbestimmten Termin verlegt worden. Am 22. April erklärten die Organisatoren dann die endgültige Absage des Turnierklassikers.

„Die Gesundheit der Menschen steht über allem“, sagte Frank Kemperman, der Vorstandsvorsitzende des Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV), in einer Mitteilung. Die Veranstalter begründeten die Entscheidung mit „nationalen und internationalen Entwicklungen sowie der von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen“. So sind unter anderen vorerst bis zum 31. August Großveranstaltungen untersagt.

Es ist die erste Absage des Turniers nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Nach Angaben der Veranstalter kommen jährlich an zehn Tagen etwa 350.000 Besucher nach Aachen.

„Das war für uns alle eine sehr emotionale und schwere Entscheidung“, meinte Michael Mronz, Geschäftsführer der Aachener Reitturnier GmbH (ART). Die Situation sei eine Herausforderung, auch wenn das Turnier dank seiner Partner und Zuschauer gut aufgestellt sei. Für die Pferdesport-Fans soll es in den nächsten Tagen als Ersatz ein digitales CHIO Aachen im Internet geben, kündigte Mronz an. Derzeit finden beinahe weltweit keine Reitturniere statt.

Ihr Kommentar zum Thema

CHIO Aachen findet 2020 nicht statt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha