Sportwelt

Cindy Roleder beendet Saison und hakt Olympia ab

Leichtathletik

Sonntag, 30. Mai 2021 - 15:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Ex-Europameisterin Cindy Roleder hat nach ihrer Babypause das Comeback im Hürdensprint für die Olympia-Saison beendet.

Hürdensprinterin Cindy Roleder hat das Comeback im Hürdensprint für die Olympia-Saison beendet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

„Mir ist durchaus bewusst, dass mein Ziel, die Bestätigungsnorm von 12,98 Sekunden zu laufen und als Mama zu Olympia zu fahren, sehr hoch gesteckt war“, schrieb die 31 Jahre alte Leichathletin aus Halle auf Facebook und betonte: „Ich musste es einfach versuchen.“ Zehn Wochen nach der Geburt ihrer Tochter war die Olympia-Fünfte im Februar wieder ins Training eingestiegen. „Von richtigem Training“ könne man nicht sprechen, schrieb Roleder weiter: „Eigentlich, wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, hatte ich nur 2,5 Monate bis zum ersten Wettkampf. Ihr fehle „der komplette Aufbau und die Grundlage für weitere Rennen“.

Die als „schnellste Mama“ vermarktete Roleder war bei ihrer Rückkehr beim Meeting am 21. Mai in Dessau nur ins B-Finale und nicht über 14,02 Sekunden hinaus gekommen. Sie wisse, dass sie in den kommenden Wochen zwar schneller als im ersten Wettkampf laufen würde, „aber sicher nicht die Norm“. Daher werde sie wieder ins Aufbautraining übergehen, „um 2022 wieder richtig fit auf der Bahn zu stehen“.

Sie würde alles immer wieder genauso machen, schrieb Roleder, aber vor allem sei sie jeden Morgen glücklich, wenn „meine kleine Tochter mich mit ihren großen Strahleaugen anschaut. Keine Medaille der Welt kommt da ran. Wir sehen uns 2022“, schrieb Roleder.

© dpa-infocom, dpa:210530-99-796221/2

Ihr Kommentar zum Thema

Cindy Roleder beendet Saison und hakt Olympia ab

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha