Sportwelt

Corona-Fälle: Tennisprofis nach Flug in Quarantäne

Tennis

Samstag, 16. Januar 2021 - 10:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Melbourne. Nach einem Charterflug von Los Angeles zu den Australian Open nach Melbourne müssen alle mitgereisten Tennisprofis in Quarantäne - und dort auf ihren Hotelzimmern bleiben.

Die Australian Open sollen am 8. Februar beginnen. Foto: Dave Hunt/AAP/dpa

An Bord der Maschine waren zwei Personen, die nach der Ankunft positiv auf das Coronavirus getestet wurden, berichtete die Nachrichtenagentur AAP unter Berufung auf die Quarantäne-Behörde der Regierung. Bei den beiden Passagieren handele es sich um ein Crew-Mitglied und einen Turnierteilnehmer - aber keinen Tennisspieler.

Die am Freitag zum ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres angereisten Profis müssen sich nun in ihren Hotels in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Im Gegensatz zu anderen angereisten Tennisspielern, die täglich einige Stunden im Freien trainieren dürfen, müssen sich die aus Los Angeles gekommenen Profis in ihren Hotelzimmern fit halten.

Die Tennisprofis werden mit Charterflügen in den Spielort der Australian Open gebracht und müssen vor der Abreise in der Heimat und bei der Ankunft einen Corona-Test absolvieren. Die Australian Open sollen am 8. Februar beginnen - drei Wochen später als sonst.

© dpa-infocom, dpa:210116-99-48131/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Fälle: Tennisprofis nach Flug in Quarantäne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha