Sportwelt

Corona-Fall beim THW Kiel: Spiel gegen Leipzig abgesagt

Handball

Samstag, 6. Februar 2021 - 19:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kiel. Aufgrund eines positiven Corona-Tests bei einem Spieler des deutschen Handball-Meisters THW Kiel muss das für Sonntag angesetzte Bundesliga-Spiel gegen den SC DHfK Leipzig verlegt werden. Das teilte der THW Kiel mit.

Wegen eines positiven Corona-Tests beim THW Kiel musste eine Partie des deutschen Handball-Meisters verlegt werden. Foto: Frank Molter/dpa

Die Champions-League-Partie der Kieler beim HC Motor Saporoschje in der Ukraine wurde entgegen erster Angaben des Clubs noch nicht abgesagt.

Der betroffene Spieler wurde sofort isoliert. Er zeige bisher keinerlei Symptome. Nach Rücksprache mit den Gesundheitsämtern sei der komplette Kader „vorsorglich unter Quarantäne gestellt“ worden, hieß es in der THW-Mitteilung.

Den Namen des Spielers nannte der Verein nicht. Damit ist unklar, ob es ein Spieler ist, der im Januar an der WM teilnahm. Die Kieler waren mit sieben ausländischen Profis in Ägypten vertreten.

Erst am Donnerstag hatte die Mannschaft in heimischer Halle gegen Saporoschje (34:23) gespielt. Die PCR-Tests der THW-Spieler, Trainer und Betreuer vor der Partie hätten ausschließlich negative Ergebnisse geliefert, ebenso der Antigen-Test vor dem Betreten der Halle, gab der Verein an.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-331106/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Fall beim THW Kiel: Spiel gegen Leipzig abgesagt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha