Sportwelt

DBB-Coach Herbert zu NBA-Jungstar Wagner: „Tür offen“

Basketball

Freitag, 27. Mai 2022 - 18:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert hat NBA-Jungstar Franz Wagner einen Platz in der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft im Sommer in Aussicht gestellt.

Hält NBA-Youngster Franz Wagner einen EM-Platz im DBB-Team frei: Gordon Herbert. Foto: Uwe Anspach/dpa

„Franz war herausragend in seiner ersten NBA-Saison. Er ist aber auch erst 20 Jahre alt. Die Tür ist offen, aber Spieler müssen Zeit und Schweiß für das Nationalteam opfern. Das ist nicht immer selbstverständlich“, sagte Herbert der Zeitung „nd.DieWoche“. Die EM findet vom 1. bis 18. September in vier Ländern statt, darunter in Deutschland mit den Standorten Köln und Berlin. Der 20 Jahre alte Wagner von den Orlando Magic wurde in Berlin geboren, hat bislang allerdings noch kein Spiel für die A-Nationalmannschaft bestritten.

Noch ist unklar, welche NBA-Profis Herbert zur Verfügung stehen werden. „Bei Maxi Kleber, Daniel Theis und Moritz Wagner sind noch Fragen zu ihren Verträgen zu klären. Daher weiß man nie genau, ob sie auch kommen dürfen. Zur EM haben sie aber zugesagt“, sagte Herbert. Dennis Schröder wird sogar bereits bei den WM-Qualifikationsspielen in Estland (30. Juni) und gegen Polen (3. Juli) für die Auswahl des Deutschen Basketball-Bunds auflaufen.

Isaiah Hartenstein wird hingegen fehlen. Er habe Herbert gesagt, „dass er sich für einen neuen Vertrag in der NBA empfehlen wolle. Daher wird er wohl nicht zur Verfügung stehen. Ich mag definitive Absagen aber viel lieber als ein Vielleicht als Antwort“, sagte der Coach: „Insofern ist die frühe Zusage von Dennis Schröder so wichtig, weil ihr viele folgen werden. Da bin ich sicher.“

© dpa-infocom, dpa:220527-99-456671/2

Ihr Kommentar zum Thema

DBB-Coach Herbert zu NBA-Jungstar Wagner: „Tür offen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha