Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

DFB stellt laufende Verfahren gegen Vereine ein

Fußball

Freitag, 5. Juni 2020 - 14:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der DFB hat alle laufenden Verfahren aus dem Jahr 2020 gegen Vereine aus Deutschlands höchsten drei Fußball-Ligen eingestellt.

Der DFB hat alle Verfahren gegen Vereine einstellen lassen. Foto: Arne Dedert/dpa

Wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte, gilt dies beispielsweise für Verfahren wegen „Abbrennen von Pyrotechnik im Stadion, Zuschauerausschreitungen oder verbotener Banner“. Der Grund dafür sei die Corona-Pandemie und die wirtschaftlichen Folgen für die Clubs.

„Besondere Situationen rechtfertigen besondere Maßnahmen“, erklärte Anton Nachreiner, der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses. Die Vereine würden durch die Coronavirus-Krise erhebliche finanzielle Verluste erleiden - vor allem aufgrund fehlender Zuschauer.

Ähnlich begründete Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts, die Entscheidung: „Der DFB will mit dieser Maßnahme einen Teil dazu beitragen, die angespannte finanzielle Lage der Clubs nicht noch weiter zu belasten.“

Ihr Kommentar zum Thema

DFB stellt laufende Verfahren gegen Vereine ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha