Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

DOSB-Boss Hörmann: Auf sportliches Miteinander verzichten

Sportpolitik

Sonntag, 15. März 2020 - 12:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat aufgrund der Coronavirus-Pandemie einen Appell an Sport-Deutschland gerichtet.

Richtet wegen der Coronavirus-Pandemie einen Appell an Sport-Deutschland: DOSB-Boss Alfons Hörmann. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

„Seid vernünftig, verzichtet auf das, was euch allen lieb geworden ist – auf das sportliche und soziale Miteinander im Verein zunächst für einige Wochen, so schwer das auch fällt“, schrieb der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) auf der Verbandshomepage. Es komme jetzt auf „Verantwortung und Vernunft“ an, fügte der 59-Jährige an.

Die Verantwortung bedeute im Sport, „dass wir den kompletten Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb in unseren Vereinen und Verbänden in SPORTDEUTSCHLAND nunmehr einschränken oder im Idealfall sogar komplett niederlegen sollten“. Dies tue zwar weh, sei aber in der aktuellen Situation „wichtig“, betonte Hörmann.

Ihr Kommentar zum Thema

DOSB-Boss Hörmann: Auf sportliches Miteinander verzichten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha