Sportwelt

DOSB-Chef Hörmann appelliert an Vereine: Geben wir nicht auf

Sportpolitik

Freitag, 30. Oktober 2020 - 15:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der Deutsche Olympische Sportbund und sein Präsident Alfons Hörmann hoffen auf eine schnelle Aufhebung des temporären Verbots im Freizeit- und Amateurbereich wegen der derzeitigen Corona-Krise.

Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Foto: Christoph Soeder/dpa

„Wir werden mit aller Kraft dafür arbeiten, dass die Einschränkungen baldmöglichst zurückgefahren werden. Wir werden Bund und Länder in die Pflicht nehmen, entsprechende Hilfsprogramme für den Sport zu öffnen und aufzusetzen“, sagte Hörmann in einer am Freitag veröffentlichten Video-Botschaft des DOSB.

Der Lockdown treffe „alle hart“, betonte der 60 Jahre alte Sport-Funktionär. „Sport-Deutschland hat über Monate bewiesen, dass mit klugen Hygienekonzepten verantwortungsbewusst Sport getrieben werden kann“, fügte Hörmann an. Er richtete einen Appell an die rund 90 000 Sportvereine. „Lassen Sie uns gemeinsam aktiv dranbleiben. Geben wir nicht auf, sondern bleiben wir genau dem treu, was uns alle verbindet: Die Liebe zum Sport, die Überzeugung zum gesellschaftlichen Engagement.“

© dpa-infocom, dpa:201030-99-147008/2

Ihr Kommentar zum Thema

DOSB-Chef Hörmann appelliert an Vereine: Geben wir nicht auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha