Sportwelt

DOSB-Vize Silbersack stärkt Hörmann und fordert Klärung

Sportpolitik

Samstag, 8. Mai 2021 - 10:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Halle/Saale. DOSB-Vizepräsident Andreas Silbersack hat Alfons Hörmann seine Unterstützung zugesagt, fordert aber Klärung in der Sache.

DOSB-Vize Andreas Silbersack unterstützt Alfons Hörmann. Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa

„Alfons Hörmann hat meine Rückendeckung. Aber man sollte den Brief sehr ernst nehmen. Es geht darum, die Dinge, die im Raum stehen, zu prüfen, zu klären. Man muss miteinander reden - mit den Mitarbeitern, damit sie sich in dem Prozess zu einhundert Prozent wiederfinden“, sagte Sachsen-Anhalts LSB-Ehrenpräsident Silbersack der „Mitteldeutschen Zeitung“. Der 53 Jahre alte Hallenser ist beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Vizepräsident Breitensport und Sportentwicklung und war von 2008 bis 2019 LSB-Präsident in Sachsen-Anhalt.

Auslöser für die Unruhe war ein anonymer Brief im Namen von DOSB-Mitarbeitern, in dem vor allem Hörmann schwer attackiert wird. Die Verfasser des Schreibens, dessen Eingang der DOSB bestätigt hat, sprechen darin von einer „Kultur der Angst“ im Verband und beklagen das angebliche Fehlen von Respekt und Fair Play in den Führungsgremien. Hörmann kündigte eine schnelle Aufklärung der Sache an. Der Landesportbund Nordrhein-Westfalen hatte mit Präsident Stefan Klett bei „sportschau.de“ angesichts der Vorwürfe einen Rücktritt Hörmanns und Neuwahlen gefordert.

© dpa-infocom, dpa:210508-99-516282/2

Ihr Kommentar zum Thema

DOSB-Vize Silbersack stärkt Hörmann und fordert Klärung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha