Sportwelt

Degenkolb Sechster bei Gent-Wevelgem - Pedersen siegt

Radsport

Sonntag, 11. Oktober 2020 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wevelgem. John Degenkolb hat bei der 82. Auflage des Halbklassikers Gent-Wevelgem die Podestplätze knapp verpasst. Der Vorjahreszweite und Sieger von 2014 musste sich nach 232,5 Kilometern mit dem sechsten Platz begnügen.

John Degenkolb vom Team Lotto Soudal, am Start mit einem Nase-Mund-Schutz. Foto: Dirk Waem/BELGA/dpa

Den Sieg holte sich der dänische Ex-Weltmeister Mads Pedersen, der sich aus einer neunköpfigen Spitzengruppe vor dem Franzosen Florian Senechal und dem Italiener Matteo Trentin durchsetzte.

Degenkolb hatte sich im Finale an den beiden Topfavoriten Wout van Aert (Belgien) und Mathieu van der Poel (Niederlande) orientiert. Doch die beiden Top-Stars ließen auf dem letzten Kilometer eine kleine Lücke aufreißen und waren sich nicht einig, wer hinterherfahren sollte. So war der Weg für Pedersen frei.

Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen waren Zuschauer an den entscheidenden Stellen des Rennens wie dem Kemmelberg nicht zugelassen. Eine Absage, wie etwa bei Paris-Roubaix geschehen, kam für die Veranstalter aber nicht in Frage. Auch der Scheldeprijs und die Flandern-Rundfahrt sollen ausgetragen werden.

© dpa-infocom, dpa:201011-99-905212/2

Ihr Kommentar zum Thema

Degenkolb Sechster bei Gent-Wevelgem - Pedersen siegt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha