Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Sportwelt

Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel

Motorsport

Donnerstag, 2. Juli 2020 - 05:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Spielberg. Der Formel-1-Auftaktsieg ist statistisch betrachtet längst kein Indiz mehr für den Gewinn der Weltmeisterschaft.

Nico Rosberg war 2016 der letzte Auftaktsieger, der sich dann auch den Weltmeistertitel holen konnte. Foto: Valdrin Xhemaj/EPA/dpa

In den bislang 70 Jahren der Motorsport-Königsklasse holten sich 34 Startgewinner am Ende auch den Titel. Nico Rosberg ist der letzte Pilot, dem das gelang. 2016 gewann der Wiesbadener in Melbourne und sicherte sich beim Saisonfinale auch die WM.

Sebastian Vettel schaffte es nur bei einem seiner vier WM-Triumphe, den Saisonstart für sich zu entscheiden. Das war 2011 auf dem Weg zum zweiten Titel mit Red Bull der Fall. Titelverteidiger Lewis Hamilton gelang es bei zwei (2008, 2015) seiner sechs WM-Krönungen.

Auftaktsieger und Weltmeister seit 2000:

*2006 und 2010 wurde der Auftakt in Bahrain gefahren, sonst immer in Melbourne

© dpa-infocom, dpa:200701-99-640805/2

Ihr Kommentar zum Thema

Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha