Sportwelt

Deutsche Vielseitigkeitsreiter dank Jung und Klimke vorn

Pferdesport

Freitag, 30. August 2019 - 16:57 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Luhmühlen. Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben nach der Dressur die Führung bei den Europameisterschaften in Luhmühlen übernommen.

Die deutsche Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke auf Hale Bob. Foto: Friso Gentsch

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb auf Chipmunk und Titelverteidigerin Ingrid Klimke aus Münster auf Hale Bob brachten die Equipe der Gastgeber mit zwei starken Auftritten am Freitag an die Spitze. Nach den Ritten von Kai Rüder von der Insel Fehmarn auf Colani Sunrise und Andreas Dibwoski aus Döhle auf Corrida am Donnerstag hatte das deutsche Team noch auf Platz zwei gelegen.

Auch in der Einzelwertung lagen Jung und Klimke vorn. Der 37-jährige Jung erreichte mit seinem neuen Pferd Chipmunk 20,9 Strafpunkte. Ebenso überzeugte Klimke mit ihrem erfahrenen 15-jährigen Hale Bob (22,2 Strafpunkte). In der Teamwertung liegt Deutschland mit 68,9 Strafpunkten vor den britischen Titelverteidigern und Weltmeistern (85,7). Dritter ist Belgien (90,9).

Am Samstag folgt der Geländeritt (10.00 Uhr), die Titel werden am Sonntag (11.15 Uhr) nach dem Springen vergeben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.