Sportwelt

Deutscher Basketball Bund und Rödl geben Trennung bekannt

Basketball

Freitag, 20. August 2021 - 13:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und der bisherige Bundestrainer Henrik Rödl beenden die Zusammenarbeit. Dies sei das gemeinsame Ergebnis eines Gesprächs in Berlin, teilte der Verband mit.

Der Vertrag von Henrik Rödl als Basketball-Bundestrainer wurde nicht verlängert. Foto: Swen Pförtner/dpa

Rödl scheidet damit nach vier Jahren als Bundestrainer zum 31. August beim DBB aus. Zuletzt hatte er Deutschlands Basketballer zu den Olympischen Spielen in Tokio geführt.

„Nun haben wir uns dazu entschlossen, trotz des Olympiaerfolges und im Hinblick auf die EuroBasket 2022 im eigenen Land neue, frische Impulse auf dieser Position zu setzen“, sagte DBB-Vizepräsident Armin Andres. Rödl hatte den Posten im September 2017 übernommen. Wer der Nachfolger des 52-Jährigen wird, blieb zunächst offen.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-909278/2

Ihr Kommentar zum Thema

Deutscher Basketball Bund und Rödl geben Trennung bekannt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha