Draisaitl: Sehnsucht in Kanada nach Karneval und FC Köln

dpa Köln. Eishockey-Stürmerstar Leon Draisaitl vermisst in Kanada den kölschen Karneval. „Der Karneval ist auf jeden Fall etwas, was ich gerne jetzt noch einmal miterleben würde“, sagte der 23 Jahre alte Stürmer der Edmonton Oilers der Deutschen Presse-Agentur.

Draisaitl: Sehnsucht in Kanada nach Karneval und FC Köln

Leon Draisaitl ist einer der Topspieler der nordamerikanischen Profi-Liga NHL. Foto: Armin Weigel

„Als ich das zum letzten Mal richtig miterlebt habe, war ich zwölf oder so. Da feiert man ja auch anders als man das als Erwachsener tut.“ In seiner Heimatstadt Köln erholte sich der Nationalspieler in den vergangenen Tagen von der NHL-Vorrunde, die er als zweitbester Torschütze und viertbester Scorer abschloss. „Das ist immer etwas schönes, etwas besonderes“, sagte Draisaitl über seine Auszeit in Köln, bevor für den Ausnahmestürmer und das Nationalteam von diesem Donnerstag an die letzte Vorbereitungsphase auf die WM in der Slowakei (10. und 26. Mai) beginnt. „Hier komme ich her, meine Familie lebt hier, meine besten Freunde kommen alle aus Köln. Zu den Jungs haben ich noch regelmäßig Kontakt und das wird sich auch nie ändern. Ich bin schon ein Familien- und Freundesmensch.“

Auch in Kanada verfolgt er die Zweitliga-Saison seines Lieblinsclubs 1. FC Köln: „Beim FC versuche ich einfach up to date zu bleiben. Ich schaue mir die Zusammenfassung der Spiele schon regelmäßig an.“